Kalter Kaffee

Puh, ist das heiß.

Ein Kaffee wäre trotzdem schön, aber bei den Temperaturen auch noch kochendes Wasser? Kein Problem, Kaffee kann auch sehr einfach, energiesparend und sehr lecker kalt zubereitet werden. Wir machen ihn z. B. in der French Press.
Dazu nehmen wir ein klein wenig mehr frisch gemahlenen Kaffee als sonst (lieber etwas gröber gemahlen), gießen kaltes Leitungswasser auf und lassen ihn über Nacht (mind. 12 h) ziehen. Verfeinert mit einem Schluck kalter, frischer Hafermilch hat man am nächsten Tag einen sehr feinen erfrischenden kalten Kaffee.

Das geht übrigens auch sehr gut mit Lupino, der regionalen Kaffeealternative aus Lupinen.