Couscous Salat mit unverpackten Zutaten

Bei unserem monatlichen Teamtreffen mussten bzw. müssen wir aus bekannten Gründen auf den Besuch umliegender Gastronomie verzichten. Da uns selbst abgeholte Pizza dauerhaft etwas zu wenig Abwechslung bot, haben wir den Versuch gewagt und sind eigenhändig kreativ geworden. Heraus kam dabei dieser Couscous Salat. Um es auch Teamwork nennen zu können, bringt jedes Gruppenmitglied eine Zutat seiner/ihrer Wahl bereits „fertig“ mit und wir setzen gemeinsam nur noch den Couscous auf und werfen alles zusammen. Das spart außerdem Zeit, in der wir mehr tolle Ideen für den Laden austüfteln können.
Unser aller bereits erprobter Liebling lässt sich aber auch mit wenigen Köch:innen schnell und einfach zu- und vorbereiten.
Es braucht zum Glück nur einen Wasserkocher, um Couscous genießbar zu machen, daher ist dieses Rezept gerade für improvisierte oder winzige Küchen, wie die in unserem Laden, geeignet.
Die Rote Bete verleiht dem Couscous übrigens einen ansprechenden Farbton. Außerdem sorgt der Zitronensaft für einen Frischekick und bessere Aufnahme von Eisen.
Der wohl größte Vorteil ist aber, dass die Zutaten flexibel an Saisonalität und individuelle Vorlieben angepasst werden können. Unsere ist eine eher winterliche und natürlich möglichst saisonale und regionale Version, im Sommer bietet sich entsprechend eine andere Auswahl der frischen Komponenten an. Ein Saisonkalender kann bei der Auswahl ein gutes Hilfsmittel sein.
Außerdem sind natürlich alle trockenen Zutaten und das Rapsöl bei uns im Laden erhältlich.

Utensilien für die Zubereitung
Wasserkocher
Schneidebrett
Messer
ggf. Gemüsereibe
ggf. Zitronenpresse o.ä.
große Schüssel/Topf
großer Löffel oder Salatbesteck

Lebensmittel für ca. 5-6 Personen:
500g Couscous
1 gr. Knolle Rote Bete
2-3 Karotten
1 Bund Frühlingszwiebeln (alternativ 1/2 Stange Lauch)
1 gr. Handvoll gemischter Kerne (hier: Cashews, Pinienkerne, Sonnenblumenkerne)
50g getrocknete Tomaten
1 Bund Petersilie
1 Bund Minze
1-2 Zitronen
Gemüsebrühe (regional)
Rapsöl

Zuerst etwa 800ml Leitungswasser im Wasserkocher aufkochen lassen. Derweil den Couscous in eine große Schüssel mit einem guten Schuss Rapsöl und ca. 2 EL Gemüsebrühe geben. Wer die getrockneten Tomaten weich haben möchte, gibt sie bereits jetzt mit in die Schüssel. Das Wasser hinzugeben und für 10min quellen lassen.

Währenddessen die frischen Zutaten waschen, ggf. schälen und zerkleinern. Wir haben z.B. Rote Bete und Karotten in Stifte geraspelt, die Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten und die Kräuter (grob) gehackt. Die Zitronen halbieren und auspressen.
Optional können für ein Röstaroma die Kerne in einer Pfanne bei geringer bis mittlerer Hitze angeröstet werden. Dafür bietet es sich allerdings an, diese getrennt voneinander bzw. grob nach Größe sortiert zu rösten, da sie unterschiedlich schnell anbräunen.

Jetzt ist es an der Zeit, den Couscous aufzulockern. Er setzt sich gerne in den Ecken der Schüssel fest, also hier nochmal besonders gründlich lockern. Wenn die Konsistenz passt, Gemüse, Kerne und Kräuter hinzugeben und gut durchmischen. Ansonsten ggf. etwas heißes Wasser hinzugeben und kurz warten. Den Zitronensaft nach Geschmack ergänzen und nochmals vermengen, abschmecken und schmecken lassen.